Nach einer doch sehr ruhigen und entspannten Nacht erwachte Tabea mal etwas später als um sieben ?.

Nachdem Tabea gegessen hatte sind wir auch gleich aufgestanden um zu frühstücken denn heute wollen wir wieder was sehen und bestaunen.

Frühstücken, Duschen, alles zusammen packen und schon kann es losgehen. Unser erstes Ziel

Taumatawhakatangihangakoauauotamateaturipukakapikimaungahoronukupokaiwhenuakitanatahu. Wer es bei uns zuhause als erster richtiger aussprechen kann verdient echten Applaus ?!

Longest-place-name-in-the-wold

Von unserem Campingplatz bis zum Ortsschild sind es gute 1,5 Stunden fahrt von Hastings. Aber was tut man nicht alles wenn man schon mal in der Nähe ist ?.

Anschließend ging es weiter nach Napier, 2 Stunden fahrt. Dort wollen wir uns als nächstes das Gefängnis anschauen. Dort angekommen haben wir am Eingang gesehen, dass dies jeweils nur mit Führung ist.

napier-waterfall-no-water-inside

Also haben wir dies heute von der Liste gestrichen. Dann auf auf in den Centennial Gardens, hier soll es einen Wasserfall in der Stadt geben. Doch siehe da… kein Wasser da ?. Hierbei handelt es sich um einen künstlichen erzeugten Wasserfall und die Anlage war komplett außer Betrieb. Warum auch immer. Wir konnten leider keine Informationen dazu finden. Also auch hier leider ein Griff ins Klo.

Doch wir lassen uns heute nicht abschrecken, dann versuchen wir jetzt mal unser Glück an dem Bluff Hill Lookout. Mit etwas Glück werden wir für die vorherigen Pleiten entschädigt. Und ja das wurden wir ?

Nach dem tollen Ausblick machten wir uns auf den Weg zu einem Freedom Camp, ganz in der Nähe der Stadt und direkt am Wasser. Dort angekommen waren die 4 Stellplätze leider bereits belegt. Ein parken außerhalb der Markierungen kostet beim erwischt werden mal eben 200 NZD. Da haben wir besseres mit dem Geld vor! Alle anderen Freedom Camps sind ein ganzes Stück weiter weg, da lohnt sich die Fahrt nicht wenn wir morgen noch mal in die Innenstadt wollen. Also suchten wir uns wieder einen Holiday Park und nächtigten dort.

Napier – die Sonne ist bereits erwacht

Was für eine Nacht, Tabea war mehrfach wach und ich gleich immer mit dazu. 7:11 Uhr war dann die Nacht komplett zu Ende, Tabea hatte kein halten mehr im Bett und Hunger. Also schnell Wasser kochen und Ihr eine Flasche machen. Danach haben wir uns ein Frühstück gemacht. Tabea versuchte sich erneut am essen mit einem Löffel. Zugegeben es landete überall nur nicht da wo es hin sollte aber das ist egal denn es muss erst mal richtig gelernt werden.

Wir liegen heute richtig gut in der Zeit. Heute wollen wir mal wieder mit Oma und Onkel Skypen ?. Da wir dieses mal auch was zeigen wollten. Machten wir uns gleich nach dem Frühstück auf den Weg zum Bluff Hill Lookout. Da ist die Aussicht so toll und man kann ein wenig damit angeben ? zumal auch noch die Sonne aus voller Kraft strahlt.

Nach gut einer Stunde Skypen machten wir uns auf den Weg in die Stadt. Auf einem Parkplatz ist heute von 7-13 Uhr ein Markt auf dem alles mögliche erworben werden kann. Über Obst und Gemüse bis hin zu Autoersatzteilen und Schmuck. Wir bummelten gemütlich darüber und konnten günstig noch etwas Obst und Gemüse kaufen. Mit unserer prall gefüllten Tüte machten wir uns zurück zum Auto. Tabea und Sebastian schleckten noch ein lecker Eis und wir genossen noch etwas die Sonne.

Kurz vor dem Auto überlegten wir was wir hier noch anstellen können. Hmmm nichts weiter, wir wollen weiter nach Taupo. Und bis dorthin sind es auch noch mal gute 135 km.

Also rein ins Auto und los gehts. Unterwegs gibt es sicherlich auch noch was zu sehen ?.

Angekommen suchten wir den Top 10 Park, der im lonely planet als so super benannt wurde. Dort angekommen bestätigte sich nichts was darin geschrieben ist. Wir sind dennoch geblieben und haben uns einen schönen Stellplatz direkt am Lake Taupo ausgewählt. Hier haben wir noch das schöne Wetter genossen und eine Runde gespielt. Nach dem der Abend langsam einbrach machte wir Tabea etwas zum Essen und brachten sie ins Bett. Leider hielt die Ruhe nur kurz an. Denn kurze Zeit später fing Tabea bitterlich und lautstark an zu weinen ?. Die arme bekommt wieder Zähnchen. Sie kaut auf allem rum was sie finden kann. Wir versuchten sie durch streicheln und kuscheln zu trösten, blieben jedoch ohne Erfolg. Um Ihr Erleichterung zu verschaffen gaben wir ihr letztendlich ein Zäpfchen. Zum Glück hat dies dann relativ schnell angeschlagen und Ihr Linderung gebracht. So ist Tabea dann ohne Schmerzen eingeschlafen und hat die Nacht auch durchgeschlafen.

Lake-Taupo-night-Moon-shining