Wecker klingeln um 05:30 Uhr ?. Oh mein Gott, echt keine Uhrzeit wenn man doch eigentlich ausschlafen könnte. Aber wir haben ja heute großes vor. Wir wollen auf den Rob Roy Gletscher. Dieser liegt ca. 1 Stunde außerhalb von Wanaka und ist zum Schluss nur noch über ein provisorische holter di polter Piste zu erreichen. Wer sich also mal so richtig durchschütteln lassen wir, dann ab auf die Piste ?.

way to rob roy clacier new zealand panorama

Wir tuckerten also so gemütlich Richtung Berg also plötzlich von hinten ein Jungspunt mit seiner „Braut“ in einem Transporter angerast kam. Er wollte sicherlich zeigen was er drauf hat aber mehr als Zahnbelag war es nicht! Das können wir bestätigen. Aufgrund der Streckenverfassung sind wir sechs in unseren zwei Vans recht in der Mitte gefahren und haben erst gar nicht mitbekommen das uns jemand an der Stoßstange klebt. Als wir es bemerkten machten wir gleich platz, wir haben ja Zeit und ein Kind an Board. Karsten bemerkte dies ebenfalls nicht gleich und es dauerte dem Drängler zu lange, er versuchte sich auf Biegen und Brechen vorbei zu schieben und ist natürlich mit seinem Spiegel am Auto hängen geblieben. Doch das störte ihn nicht. Als Karsten dann platz machte zischte er in einem Affenzahn vorbei und wir sahen nur noch eine Staubwolke.
Wir näherten uns dem Berg und auch dem schlechten Wetter ?. Auf der Strecke fing es dann plötzlich an zu regnen.
Wir stoppten und beratschlagten uns. Wir kamen aufgrund des Wetters zum Ergebnis, das es keinen Sinn macht bei dem Regen mit den Kindern auf den Berg zu steigen. Also treten wir um und hielten an einem kleinen Parkplatz mit einem kurzem Wanderweg zu dem Diamont Lake.

Dieser kleine Wanderweg war vorerst unser letzter Weg zu 6st. Anschließend trennten sich unsere Wege.
Wir danken hiermit noch mal Melli, Karsten und Emmalie für die schönen Tage und eine lustige Zeit! Vielleicht sehen wir uns auf der Nordinsel noch einmal ?. Auch die 3 haben eine Reiseblog über ihre Reise, die insgesamt über 8 Monate geht und in vielen Ländern stattfindet, bzw. stattgefunden hat ?

Hier kannst Du auch mal diese spannenden Reise verfolgen und auch fleißig kommentieren: quasitravel.blogspot.de

Wir überlegten anschließend wo es uns hinverschlagen könnte. Zur Auswahl standen, Haast, Jackson Bay oder Fox Gletscher. Da wir spontan entscheiden wollten fuhren wir einfach los ?. Während der gesamten Fahrt regnete es nur ?. Stellenweise Bindfäden und auch mal Nieselregen aber feucht die gesamte Strecke über.

diamond lake wanaka
down the road clouds
down the road

In Haast angekommen, war dort der Hund begraben. Wir konnten nichts finden was uns im Moment davon überzeugt hätte dort zu bleiben. Also entschlossen wir uns weiter zum Fox Gletscher zu fahren. Gesagt getan ?. Dort angekommen suchten wir uns einen geeigneten Campingplatz Aber mussten feststellen, dass es keinen freien mehr gab und so zoge wirr Direkt weiter zum Franz Josef Gletscher. Dort fuhren wir gleich in einen Top 10 Campingplatz und verbrachten dort die restliche Zeit bis zum schlafen gehen.

Was wir morgen tun wollen, schauen wir mal.