Okay zugegeben wir hätten keinen Wecker gebraucht. Auf Tabea ist verlass, sie war noch vor dem Wecker klingeln wach ?.

Warum wir so früh aufstehen? Weil wir für heute früh schon eine Tour durch das Waimangu Vulkan Valley gebucht haben. Übrigens wieder über Bookme.co.nz und haben damit wieder 50 % gesparrt! Und diese „beginnt“ 9 Uhr. Es ist keine Tour, da man alleine durch das Valley läuft. Aber sehr schön anzuschauen und für 38,50 Dollar auch vollkommen okay.

Hier sieht man an jeder Ecke Rauch aufsteigen und heißes Wasser in die Luft steigen. Durch die unterschiedlichen Bakterien im Wasser entstehen imomer wieder andere Farben von Teppichen auf dem Wasser. In dem einen Bereich wird der Wachstum von Algen begünstigt und diese haben dann noch ein knalliges, sattes Grün als Farbe, in einem anderen Bereich sieht alles wie abgestorben aus. Wirklich sehr schön. Laufen tut man gut 2 Stunden wenn man gemütlich läuft und man sich unterwegs das ein oder andere anschaut.

Anschließend sind wir noch mal nach Rotorua rein gefahren. Zunächst mussten wir noch mal zu unserem Campingplatz zurück fahren um den Schlüssel für das Familienbad abzugeben, damit wir den Pfand wieder bekommen und um eine zusätzliche Tour zu buchen. Das war heute morgen leider noch nicht möglich, da das Büro erst ab 9 Uhr besetzt ist und da waren wir ja schon unterwegs.

Anschließend ging es noch mal in die Stadt. An Tabea Ihrer Trinkflasche ist der Sauger undicht, wir brauchen einen neuen. Und Nuk Flaschen gibt es hier nur sehr selten aber wir haben Glück, es gibt hier zwei Läden die Nuk Produkte führen.

Nachdem ich erfolgreich war suchten wir noch mal ein Warehouse. Hier gibt es alles zu kaufen. Vom Brot bis hin zur Campingausrüstung. Wir benötigen noch einen Rucksack oder eine Tasche für Tabea. Um die ganzen Medikamente und Tabea ihre Sachen für unseren Weiterflug nach Australien transportieren zu können. Unseren Karton vom Herflug haben wir ja vernichtet. Und tschagggggaaa wir haben ne schicke Reisetasche mit Rollen bekommen ? und dazu noch ein paar coole Klamotten für Tabea ?. Gut, die brauchen wir auch weil Tabea gefühlt jeden Tag etwas größer wird.

Gegen 13:30 Uhr machten wir uns auf den Weg Richtung Hobbiton. Vorher wollen wir noch einen DOC Sites abchecken und uns nen Platz sichern. Dort angekommen wurden wir leider enttäuscht ?, kein Platz mit kleinen Kindern. Es war nichts zu machen. Mist verdammter… Aber sie werden ihre Gründe haben warum sie so verfahren. Mit großer Enttäuschung machten wir uns weiter Richtung Hobbiton, wir hoffen das wir unsere Tour vorverlegen können, wir sind um einiges zu früh da. Also rein zum Tickets holen und fix nachfragen und jaaaaaa wir können schon 15:40 Uhr teilnehmen anstatt 16:25 Uhr. Da die Tour gute 2 Stunden dauert und wir uns dann noch einen Schlafplatz suchen müssen kam und dies super gelegen. Vielen Dank an die nette Dame hinter dem Tresen ?! Die Tour startet pünktlich und war sehr schön.

Wir müssen auf jeden Fall darauf hinweisen, dass dies ein reines Massengeschäft ist. Man fühlt sich schon ein wenig durch die Tour geschoben aber wenn man hartnäckig bleibt und man sich selber die Zeit nimmt ist es sehr schön und anschaulich. Man muss eben ich nur, wie auch überall, die ganzen Asiaten ausblenden. Denn auch hier kommen diese mit vielen Bussen.

Tabea freute sich an jeder Ecke über eine neue kleine Tür oder eine Bank oder ein Tor oder ein Fenster oder oder oder ?. Es war süß ihr zuzuschauen und zu sehen wie sie sich freute.

Na der erfolgreichen Tour machten wir uns weiter auf den Weg, wir brauchen ja noch einen Schlafplatz für die Nacht. Wir fuhren und fuhren und fuhren. In Thames haben wir endlich einen Freedom Camp gefunden wo auch noch ein Plätzchen für uns frei war.

Nach dem anstrengenden Tag haben wir auch nichts weiter angestellt außer uns etwas zum Essen zu machen und ins Bett zu fallen.