Nach ein paar schönen Tagen auf dem Freedom Campingplatz in der Nähe von Kaikura machten wir uns auf den Weg nach Picton. Bereits kurz nachdem wir los sind konnten wir wieder zahlreiche Robben entlang der Küste sehen. Sie räkelten sich in Massen auf den Felsen. Ja man muss sagen, immer wieder schön anzuschauen. Auf der Weiterfahrt durchquerten wir weiter das Landesinnere mit seiner Schönheit.

Die Sonne lachte und wir drei Dancten hin und wieder zu dem einem oder anderen Sound. Tabea wackelt dazu immer so niedlich in ihrem Sitz das wir uns wegkrachen könnten 🤣.

Während unserer Fahrt nach Picton durchquerten wir Blenheim. Dort fiel uns gleich der doch recht schön gelegene Top 10 Campingplatz auf. Kurzer Hand beschlossen wir, ach wir bleiben heute erst mal hier. Wir bezogen unseren Platz und Tabea bestaunte die Enten und Vögel die dort in aller Ruhe rumwatschelten. Für Tabea eine wahre Freude, denn sie konnte hinterher rennten und springen wie sie wollte. Nur wir fanden es nicht ganz so lustig, denn direkt hinter unserem Camper war ein Fluss. Also hieß es für uns immer hinterher rennen. Was für uns sicherlich auch was gutes hat 😉.

Nach ein paar Stunden machten wir uns ein Abendbrot und läuteten gemütlich den Abend ein. Mal schauen was wir morgen hier so anstellen können 😊.