Also das schlimmste aktuell für uns in Neuseeland sind Sandflies bzw. Sandfliegen!!! Diese kleinen schwarzen fliegen würden wir zuhause als Oberfliege betiteln. Aber hier sind es wahre Monster! Die Bisse die sie einem anderen zufügen merkt man zunächst deutlich und dann Jucken sie wie Hölle. Ich habe mich schon gebremst mit Jucken aber wenn es irgendwann nicht mehr geht, dann kann der Fuß schon mal so aussehen. Das heißt aber nicht das das Jucken der anderen Stiche plötzlich weg ist 😔. Nur gut das ich zwei Füße habe und der andere nicht ganz so schlimm aussieht 😉.

wounds-sandflies-new-zealand

Wie ihr euch vorstellen könnt, ist Schuhe tragen momentan echt schwer. Alle Schuhe egal welche, reiben natürlich wunderbar auf der offenen Wunde. Also heißt es aktuell jeden Tag alles schön ankleben und dick fett Bepanthen drauf schmieren. Abends dann gaaaaaanz vorsichtig entfernen um nicht den ganzen Campingplatz zusammen zu brüllen.

Nun, was tun? Am besten ist, man kauft sich vor Ort ein entsprechendes Spray was schützt. Wir haben aktuell zwei Stück getestet.

Und lange Kleidung hilft ebenfalls. Ich sage, macht beides! Gerade wenn ihr wandern geht, euch in den Bergen oder am Strand aufhaltet! Und immer wieder einsprühen, sonst wittern sie ihre Chance, ihr seit aufgeschmissen und mit Bissen übersehen. Ich habe gelesen, dass eventuell auch Hausmittel wie Knoblauch, Zitronen-Eukalyptus-Öl oder viel Vitamin B helfen sollen. Wir haben dies bis jetzt jedoch noch nicht probiert. Noch haben wir Spray 😉. Solltet ihr keines dieser Mittel zur Hand haben oder sie doch einfach nicht helfen, hilft nur noch rennen. Im wahrsten Sinne des Wortes, Sandflies mögen wohl kein Wind, wenn ihr euch also schnell bewegt, werdet ihr mit weniger Stichen durch den endlosen Sandfliegen-Schwarm kommen. Das testen wir doch glatt mal bei der nächsten Wanderung.

Ach und dann fällt mir noch ein Moskitonetz ein. Das könnt ihr auch aufspannen um sie nachts zu verbannen. Und dann gibt es natürlich auch noch Raumsprays für einen Bus, ein Zelt oder eine Wohnung. Ich wolltet dieses aufgrund Tabea aber nicht testen. Keine Ahnung welche Partikel darin enthalten sind und da wir Tabea nicht zusätzlich belasten wollen verzichten wir lieber da drauf.

Aber soweit wie wir wissen, übertragen diese Sandflies keine Krankheiten oder Keime. Da wir jedoch kein Arzt sind solltet ihr bei Auffälligkeiten immer einen Arzt aufsuchen. Sicher ist sicher!

Während ich hier diesen Beitrag schreibe, fangen meine Bisse bereits wieder Mega an zu jucken 😳😔. Es treibt mich noch in den Wahnsinn!

Also stellt euch vor einer Reise nach Neuseeland bereits darauf ein und trefft vor Ort entsprechende Vorbereitungen. Ihr werdet dankbar dafür sein. Denn noch mal der Hinweis, habt ihr erst mal Bisse, dann Jucken diese wie Hölle. Es ist ein Teufelskreis zwischen kratzen und den neuen Bissen!

Sollte sich jedoch einer der Bisse Entzünden empfehle ich euch auf jeden Fall den gang zum Arzt. Bei „einfachen“ Bissen könnt ihr euch vertrauensvoll an einen Apotheker vor Ort wenden. Nur nicht kratzen 😜.

So jetzt aber entschuldigt mich. Ich muss kraaaaaaaaaaaatzen, hab leider einmal damit angefangen 😝😱. Und anschließend  Fenistil Gel drauf schmieren und hoffen das es hilft und beruhigt.

wounds-from-sandflies-new-zealand-sandy

Ach und dann noch ganz wichtig zu erwähnen, Tabea hat bis jetzt nicht einen einzigen Biss! Wie auch immer sie das macht…