Kurz vor acht erwachten wir drei đŸ‘šâ€đŸ‘©â€đŸ‘§. Die Sonne schien bereits aus voller Kraft und der Ausblick ist weiterhin zum dahin schmelzen. Jetzt was frĂŒhstĂŒcken und dann mal ĂŒberlegen was wir anstellen können. Auf jeden Fall nichts mit dem Auto 😉 und entspannt angehen wollen wir es auch.

Bis wir Bummelliesen jetzt endlich mal fertig waren, war es auch schon wieder nach zwölf. Und da wir es nicht ganz so eilig haben genossen wir noch das Zimmer und spielten mit Tabea. Gegen drei machten wir uns auf den Weg zum

Bondi Beach. Da war ganz schön was los.

Wir holten uns was zum Essen und ließen uns auf der Wiese vor dem Strand nieder, dort genossen wir jetzt den Ausblick auf den Strand und das Meer. Mit vollgestopften Magen gehen wir jetzt zum Strand runter, Fotos machen und rumschlumpern.

Aus datenschutzrechlichen GrĂŒnden benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter DatenschutzerklĂ€rung.
Akzeptieren

Als wir jetzt so dahin bummelten schauten wir auch gleich ob wir ĂŒber diesen Weg zurĂŒck ins Hotel kommen und jupp geht 😊. Eine gute Stunde lĂ€uft man zurĂŒck. Bei den Temperaturen kann es allerdings etwas lĂ€nger dauern. Schauen wir mal.

Nach gut 1 Stunde und 15 Minuten sind wir wieder am Hotel. Bevor wir jedoch hoch gehen können, mĂŒssen wir endlich mal wieder einkaufen. Wir brauchen noch was zum Abendbrot und fĂŒr Tabea was zum naschen.

Oh man sich in den Kaufhallen immer wieder zurecht zu finden ist auch so ein Akt. Vor zurĂŒck, vor zurĂŒck weil einem dann immer wieder was einfĂ€llt und dann noch mal vor zurĂŒck… und Abends sind die Kaufhallen brechend voll da da alle einkaufen gehen. Aber gut, wir haben es geschafft und gehen jetzt zurĂŒck.

Oben angekommen mache ich uns ein Abendbrot. Anschließend schauen wir heute mal einen Film. Und dann geht es nicht so spĂ€t ins Bett, morgen wollen wir zur Oper und Co.